Hoffnung

Vanlife: Worauf hoffst du? VLOG#0003

Hoffnung

Worauf hoffen wir Menschen? Was wünschen wir uns? Welche unserer Wünsche werden zu Zielen? Und wie sind unsere Wege dorthin?

In diesem Blogartikel findest du:

  • das wundervolle Gedicht über Hoffnung von Lermontov, diesmal auf Spanisch, als Text, Audio und Video
  • meine Gedanken zu Hoffnung und worauf ich hoffe, als Text und Video

Viel Spaß!

Wenn du mir mitteilen möchtest, worauf du hoffst, würde ich mich sehr über einen Kommentar von dir freuen. Hier auf dem Blog, YouTube, Twitter, Facebook oder Instagram.

Mein lieber Freund Mario, ein sehr netter Kollege, der zweisprachig mit Deutsch und Spanisch aufgewachsen ist, hat mir, ohne dass ich explizit darum gebeten habe, das russische Gedicht über Hoffnung von Lermontov, das ich auf deutsch übersetzt und als Gedicht verfasst habe, auf spanisch übersetzt. Wundervoll! Vielen Dank, Mario! <3

Meine liebe Kollegin Isabella, die auch zweisprachig mit Deutsch und Spanisch aufgewachsen ist, eine sehr hübsche Frau mit sexy Tatoos, hat mir das Gedicht als Audio für meinen Podcast aufgenommen. So schön! Danke, Isabella! <3

Schöne Reisen

Meine größte Hoffnung ist, dass ich in den nächsten Jahren schöne Reisen erleben werde. Nachdem ich erst mal einen Monat im heimatlichen Bayern umher gereist war, um mich mit dem Dachzeltleben vertraut zu machen, bin ich mutig los gefahren, in die unbekannte Ferne.

Ruhe ist für die Arbeit unterwegs wichtig
Suche dir ruhige Orte, um dich gut konzentrieren zu können

Vorsicht

Es ist einerseits ja ganz gut, vorsichtig zu sein und sich Sorgen zu machen, denn theoretisch könnte etwas passieren, und dann ist man vorbereitet. Oder es passiert erst gar nichts, weil man schon so wachsam wirkt, dass Betrüger einen großen Bogen um einen machen. Und Unfälle passieren auch weniger, wenn man wachsam ist, weil man bremsbereit ist und rechtzeitig ausweichen kann, wenn ein Verkehrsteilnehmer sich unvorhergesehen verhält.

Schöne Orte

Natürlich kann man sich vor einer Reise gut informieren, wo es denn schön ist. Gut informiert erwischt man mit größerer Wahrscheinlichkeit die Orte, an denen es einem gefällt. Dazu muss man natürlich die richtigen Blogs lesen, die richtigen Videos auf YouTube schauen und in Facebook Communities aktiv sein, in denen Leute dort hin gefahren sind, wo man hin will, um deren Tipps mit zu berücksichtigen. Und dann ist es noch gut, wenn man antizyklisch reist. Also außerhalb der Saison, nicht an Wochenenden und Feiertagen, und auch von der Uhrzeit her nicht dann, wenn all die anderen kommen. Bei einigen Sehenswürdigkeiten wird man nie den perfekten Zeitpunkt finden, zum Beispiel bei der Mona Lisa oder Versailles.

Gutes Wetter

Das Wetter kann man natürlich nicht gut vorhersehen und gar nicht beeinflussen. Aber in manchen Gegenden der Welt gibt es bestimmte Jahreszeiten, in denen es Stürme oder Dauerregen gibt. Wenn man das vermeiden will, fährt man eben zu anderen Zeiten dorthin. Und ansonsten einfach die richtige Kleidung dabei haben.

Eine glückliche Beziehung

Jeder hofft darauf, dass die Beziehung zu seinem Partner glücklich sein wird. Dazu muss man aber auch einiges tun. Kompromissbereitschaft und viele Gemeinsamkeiten, vor allem gemeinsame Ziele, sind meist von Vorteil. Kommunikativität oder das Auf-der-gleichen-Wellenlänge-schwimmen sind perfekte Voraussetzungen. Und die Einstellung, dass die Beziehung wichtig ist und dass man sie erhalten will und gut gestalten möchte, hilft ungemein. Die Liebe zum Partner wird normalerweise nicht gleichmäßig über die Zeit sein, sondern mal ist sie stärker ausgeprägt, mal weniger stark. Damit muss man umgehen lernen. Dieses gefühlsmäßige Auf und Ab kann sonst belastend sein. Mein Mann und ich haben schon viele Hürden zusammen bewältigt, und wir haben schon einige Male das Handtuch geschmissen. Aber letztendlich haben wir für alles eine Lösung gefunden. Und wir haben akzeptiert, dass nicht immer alles perfekt sein kann, dass wir uns aber gegenseitig wollen, komme, was da wolle.

Mehr Zeit mit den Menschen, die ich liebe

Viele von uns hoffen auf möglichst viel Zeit mit den Menschen, die sie lieben. Natürlich möchte man diejenigen um sich haben, die einem gut tun. Allerdings geht es manchmal einfach nicht, weil einer von zweien eben noch andere Wünsche oder Verpflichtungen hat. Und dann heißt es, dies auszuhalten, dies zu akzeptieren. Ich tue mir oft schwer damit, hinzunehmen, dass ich meine Kinder nicht so oft sehen kann. Ich hätte sie am liebsten täglich um mich. Aber sie sind schon 20 und fast 18. Sie haben ihr eigenes Leben. Ihre Freunde, ihre Interessen, ihre Schule. Und daher ist es am besten, ich akzeptiere, dass ich eben nicht so viel Zeit mit ihnen verbringen kann, wie ich will, sondern eben weniger Zeit. Dafür genieße ich diese Zeit jedoch besonders bewusst. Dadurch ist es qualitativ auch hochwertigere Zeit.

Glück haben und auf freundliche Menschen treffen

Hier versuche ich gar nicht erst, etwas Allgemeingültiges zu sagen. Für mich persönlich ist es so: Wie ich in den Wald hinein rufe, so schallt es zurück. Das gilt in meinem Leben für alle Menschen. Selbst wütende Menschen. Wobei ich denen einfach möglichst oft aus dem Weg gehe oder mich nur kurz mit ihnen befasse. Wenn ich freundlich auf Leute zugehe, strahle ich einfach Lebensfreude aus, und das tut den anderen schon von Anfang an gut. Die meisten fühlen sich wohl in meiner Umgebung, weil ich in allem das Positive sehe und für alles eine Lösung finde. Oder weiß, wer die Lösung hat. Oder wenn es keine Lösung gibt, das akzeptieren kann. Die eigene Einstellung, dass ich grundsätzlich davon ausgehe, dass in jedem etwas Positives steckt, lässt mich unbefangen und frei wirken und wirkt daher erfrischend. Ich mag meine Art und die Begegnungen, die ich dadurch mit meinen Mitmenschen habe.

Schöne Zeiten mit meinen Freundinnen

Für mich als Frau ist es unglaublich schön, Zeit mit meinen Freundinnen zu verbringen. Einzeln oder zu mehreren. Zusammen sitzen und ratschen oder essen. Ausgehen, etwas zusammen erleben und genießen, oder auch tiefgehende Gespräche über Gott und die Welt. Ich hoffe, dass ich weiterhin viele schöne Stunden mit meinen Freundinnen verbringen kann, auch wenn sie nun über mehrere Länder verstreut sind und ich sie nicht so oft sehen kann. Zum Glück gibt es auch Skype und WhatsApp. Ansonsten ist es erstaunlich, wie kurz das Gefühl von Fremdheit beim Wiedersehen nach längerer  Zeit ist – es verfliegt im Nu, und die alte Vertrautheit kehrt zurück, als hätten wir uns nie nicht gesehen.

Spaß und Erfolg beim Lernen und Arbeiten

Es heißt oft so schön, man soll sein Hobby zum Beruf machen. Nun kann man gemeinhin mit Reisen nicht allzu gut Geld verdienen. Wenn man jedoch mehrere Jobs kombiniert, ist es gut machbar. Ich lerne zum Beispiel unheimlich gerne. Ich finde neue Dinge sehr interessant, bin schnell zu begeistern und merke mir Neues gut. Außerdem fällt es mir leicht, Sprachen zu lernen. Ich habe dabei keinen perfektionistischen Anspruch an mich. Der hemmt nämlich sehr. Man traut sich dann gar nicht, zu sprechen, in der Angst, Fehler zu machen. Das ist Quatsch. Einfach drauf los reden, nachdem man sich ein paar Grundlagen angeeignet hat, und Learning by doing. Genauso wie der IT Support Job. Ich habe mir über Jahre vieles selbst beigebracht, und so hatte ich schon eine Basis, als ich ins Training kam. Ich fand von Anfang an alles total spannend und interessant und habe alles wie ein Schwamm in mich aufgesogen. Durch meine selbstbewusste Art glaubt mir zudem jeder, dass ich weiß, was ich tue. Und vertraut mir. Und dieses Vertrauen in mich führt dazu, dass ich es richtig mache. Wodurch ich Erfolg habe. Und mein Selbstvertrauen gestärkt wird. Ich hoffe, noch viele tolle Jobs in meinem Leben zu bekommen.

Und worauf hoffst du?

Video von mir auf Youtube über Hoffnung

Gefällt dir mein Blog? Abonniere mich! Lass einen Like da! Danke 🙂

Do you like my blog? Subscribe! Leave a like! Thanks! 🙂

Aimes-tu mon blog? Abonne-toi à moi! Laisse-moi un „J’aime“! Merci 🙂

¿Te gusta mi blog? ¡Subscríbete! ¡Déjame un like! Gracias 🙂

Hier ist meine GoPro. Wenn du deine GoPro über diesen Link kaufst, bekomme ich ein paar Cents Provision, aber du zahlst keinen Cent mehr.

Here is my GoPro. If you buy your GoPro through this link, I will receive some cents, but you won´t pay a cent more.

Voici ma GoPro. Si tu achetes ta GoPro via ce lien, je reçois une commission de quelques centimes, mais tu ne paieras pas un centime de plus.

Aquí está mi GoPro. Si comprsa tu GoPro a través de este enlace, recibo una comisión de unos centavos, pero tu no pagas ni un centavo más.

Du möchtest mir 0,50 EUR spenden, weil du mich unterstützen möchtest und du gut findest, was ich mache? Das würde mich freuen!

Do you want to donate me 0,50 EUR because you want to support me and you like what I do? I would be pleased!

Tu veux me donner 0,50 EUR, parce que tu veux me soutenir et que tu aimes ce que je fais? Je serais heureuse!

¿Quieres regalarme 0,50 EUR, por que me quieres ayudar y te gusta lo que hago? ¡Me alegraría!



Please follow and like us:
error

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.